Verkauf Wohnungen Chalets Fincas im Süden Mallorcas
Restaurant Sa Barrala Colonia Sant Jordi
Arzt medico doctor 24h Colonia Sant Jordi

Orte in der Umgebung

SES SALINES erhielt seinem Namen von lokalen Salzablagerungen und Teichen, an denen sich viele Vogelbeobachter im Frühjahr treffen, um die Zugvögel auf ihrem Weg von Afrika nach Norden zu beobachten. Die Stadt hat mehrere gute Restaurants und am Rande der Stadt liegt ein 15 Hektar großer botanischer Garten, Botanicactus, der sich auf Kakteen spezialisiert hat. Der alte Teil der Stadt ist sehr interessant. Man findet hier eine wichtige prähistorische Ausgrabung, eine Kirche und einen Turm und einige Gebäude, die den typischen Stil des Dorfes beibehalten haben. Die Feste der Stadt spielen eine wichtige Rolle und ziehen jedes Jahr tausende von Menschen an. Ses Salines Spitze ist der südlichste Punkt der Insel mit einem phantastischen Blicke auf Cabrera und mit Möglichkeiten für gemütliche Spaziergängen auf den Klippen, die sie zu wunderschönen Sandstränden und Buchten führen. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Ses Salines 4km)

CAMPOS Das vierzehn Kilometer entfernte Campos ist eine geschäftige Marktstadt, die an den Markttagen (jeden Donnerstag und Samstag) auflebt. Es ist ein freundlicher Ort mit einer Mischung aus interessanten Läden, Restaurants und der vermutlich besten Bäckerei der Insel. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Campos 14km)

SANTANYI Zehn Kilometer entfernt ist Santanyí, eine verschlafene Stadt, die wegen des Einflusses ausländischer Käufer kosmopolitisch geworden ist und somit eine Mischung aus traditionellen Läden und solchen mit Designereinrichtung und internationalen Restaurants bietet. Santanyís Märkte werden zweimal wöchentlich, Mittwochs und Samstags, auf dem Marktplatz abgehalten. Angeboten werden handgemachter Schmuck, Blumen, frische lokale Erzeugnisse und Lederwaren. Kommen sie früh, um einen Platz in einem der den Markplatz umgebenden Cafes oder Restaurants zu bekommen, falls sie das Treiben beobachten möchten. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Santanyí 14km)

RANDA, der oben abgeflachte Hügel in der Zentralebene, ist als der heilige Berg bekannt. Es gibt drei Heiligtümer, das älteste, das Kloster von Nuestra Senora de Cura, wurde in Jahre 1275 gegründet. Die Bibliothek enthält eine Sammlung von alten Musikbüchern und mittelalterlichen Manuskripten. Das Museum ist offen für Besucher, die durch das Ziehen an einer Glocke jeweils zur vollen Stunde, zwischen 10:00 und 13:00, und dann wieder zwischen 16:00 und 18:00, auf sich aufmerksam machen müssen. Ein Bar-Restaurant ist das ganze Jahr über geöffnet. Montag ist jedoch Ruhetag. Von den großen Terrassen hat man eine Panoramaaussicht und es heißt, dass man an einem klaren Tag 32 Dörfer und Städte sehen kann. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Randa 32km)

PORTO PETRO Viele Leute durchqueren Porto Petro auf ihrem Weg zu anderen Orten, dieser Ort ist es jedoch Wert, dass man hier ein wenig Zeit verbringt, sei es auch nur für eine Tasse Kaffee in einem der Cafes in der Nähe der Marina. Dies war eines der ersten Ressorts and der Ostküste und hat seitdem wenig expandiert. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Porto Petro 24km)

PORTO COLOM Porto Colom wurde nach Columbus benannt, der hier geboren sein soll. Es ist ein ruhigerer Urlaubsort, der noch den Charme eines malerischen Fischerdorfes behalten hat. Es gibt viele Restaurants und Bars, besonders auf dem zentralen Dorfplatz, und ein paar kleine Buchten mit wunderschönem klaren Wasser, die zum Schwimmen geeignet sind. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Porto Colom 30km)

CALA D’OR Dies ist eine der größten Städte an der Ostküste und Sie finden hier nahezu alle Einrichtungen und Wassersportmöglichkeiten, die Sie sich wünschen könnten. Es gibt eine prächtige Marina mit aufwendigen Yachten und ausgezeichnete Restaurants um Meeresfrüchte zu kosten. Die sandigen Buchten sind sehr schön, aber im Hochsommer ein wenig überlaufen. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Cala D’Or 27km)

PALMA – Die HAUPTSTADT Die Stadt Palma wurde im Jahre 1983 die Hauptstadt der Balearen. Es heißt, dass sie nach den Dutzenden von Palmen benannt wurde, die aus Nordafrika von den Morrokern importiert wurden. Die Stadt hat circa 300.000 Einwohner, fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Insel. Palma ist eine lebendige und kosmopolitische Hauptstadt voller Kultur. Wegen der historischen Gebäuden, der Kathedrale, der Uferpromenade, des Hafens und seiner Fülle an ausgezeichneten Restaurants und Bars wird Palma manchmal als ‚kleines Barcelona’ bezeichnet. Es gibt eine Reihe von berühmten Kunstgalerien und Museen, sowie Orte, an denen Freiluftkonzerte stattfinden können. Das Einkaufszentrum bietet etwas für jeden, von schicken Designermarken bis zum Rastrillo, dem Flohmarkt an Sonntagen. Das Nachtleben der Stadt fängt spät an und dauert bis in die frühen Stunden des Morgens. (Entfernung Colònia Sant Jordi – Palma 50km)

Informationen zu Bus- und Zugverbindungen:

TIB (Busverbindungen inselweit)

EMT Palma (Innerstädtische Busse in Palma)